Heute Morgen haben zwei Mitarbeiter der Orgelbaufirma Link aus Giengen an der Brenz begonnen die Pfeifen des Hauptwerks unserer Orgel und einige pneumatische Bauteile auszubauen.

Die Pfeifen werden auf der Empore verbleiben. Die transportablen, pneumatischen Bauteile werden in der Werkstatt der Firma überholt.

Mitte November werden die Orgelbauer die überholten Teile wieder einbauen, die Pfeifen des Schwellwerks ausbauen und säubern, die restlichen Bauteile überholen und alles wieder zusammenfügen.

In dieser Zeit wird uns eine Truhenorgel zum begleiten des Gottesdienstes bereitgestellt.

Bis die Orgel wieder komplett montiert ist bleibt die Empore gesperrt!

  • IMG_20181029_135212
  • IMG_20181029_135227
  • IMG_20181029_135240
  • IMG_20181029_135306
  • IMG_20181029_135310
  • IMG_20181029_135434
  • IMG_20181029_135442
  • IMG_20181029_135731
  • IMG_20181029_135743
  • IMG_20181029_140324
  • IMG_20181029_140346
  • IMG_20181029_140402
  • IMG_20181029_140409
  • IMG_20181029_140420

Simple Image Gallery Extended

Zum 14. Mal fuhr der ÖTK für eine Woche, vom 16. – 21.09.2018 auf Tanzfreizeit. Das Ziel: Rosa-Flesch-Tagungszentrum Waldbreitbach im Westerwald.

Das Bildungshaus liegt in unmittelbarer Nähe des Mutterhauses der Waldbreitbacher Franziskanerinnen. Die Gemeinschaft wurde 1863 von Margarethe Flesch, der späteren Mutter Rosa gegründet. Sie wurde 2008 selig gesprochen.
Die Marienhaus-Unternehmensgruppe unterhält außerdem mehrere Krankenhäuser, Pflegeheime, Hospize und vielfache soziale Einrichtungen.TK Reise 1

Wir starteten in Edigheim mit sonnigem Wetter. Der erste Halt war das malerische Weinstädtchen Bacharach im Mittelrheintal am Fuße der Burg Stahleck. Die guterhaltene Stadtmauer mit wehrhaften Wachtürmen umschließt die Altstadt. Der Altar des Weingottes Bacchus soll der Ursprung des Ortsnamens sein.

Am Nachmittag erreichten wir das Rosa-Flesch-Tagungszentrum. Nach einem herzlichen Empfang konnten alle Teilnehmer die freundlichen Zimmer beziehen, die teilweise einen weiten Blick ins Wiedtal boten.

Klimaschutzkampagne: Viele machen mit

Klimaschutz 40 Prozent

Speyer (lk). Für die Klimaschutzkampagne der Evangelischen Kirche der Pfalz „Minus 40 Prozent CO2 – wir machen mit!“ haben sich nach Angaben der Arbeitsstelle Frieden und Umwelt bis zum Bewerbungsschluss Ende April 65 Kirchengemeinden angemeldet. Die Kirchengemeinden unterstützen damit das Ziel der Landeskirche, bis zum Jahr 2020 insgesamt 40 Prozent Kohlenstoffdioxid (CO2) gegenüber dem Basisjahr 2005 einzusparen, freut sich Klimamanagerin Sibylle Wiesemann.

Dank des Energiemanagements in den Kirchengemeinden habe die Landeskirche bis 2015 den Ausstoß von CO2 im Gebäudebereich um 25 Prozent senken können, sagt Wiesemann. Weitere Anstrengungen seien nötig, um das 40-Prozent-Ziel der Landessynode bis 2020 zu erreichen. Deshalb umfasse die Kampagne auch die Bereiche Mobilität und Beschaffung.

silberne konfis 92

Am Samstag den 25. August 2018 feierten die Jahrgänge 1992 und 1993 ihre Silberne Konfirmation in einem Gottesdienst in unserer Kirche.

silberne konfis 93

helmut seifert

Wir dürfen Herrn Helmut Seifert (links auf dem Bild) zu seinem 25. Jubiläum im Kirchenchor recht herzlich gratulieren!!!

Er bekam heute im Kantategottesdienst eine entsprechende Urkunde überreicht.

Liebe Gemeindemitglieder,

01 orgelprospektsie steht nun schon über 100 Jahre auf der Empore in unserer Kirche und versieht jeden Sonntag, mal laut mal leise, ihren Dienst im Gottesdienst.
Die Rede ist von unserer Orgel.
Erbaut wurde sie 1916 von der Orgelbaufirma Link aus Giengen an der Brenz. Das letzte mal ausgereinigt und überholt wurde sie 1987 bei der Renovierung unserer Kirche.
Jetzt nach über 30 Jahren ist es wieder so weit, eine größere Orgelreinigung steht an.
Das Instrument ist verschmutzt; einzelne technische Einbauten sind störanfällig und weisen Verschleißspuren auf. Deshalb haben wir die Erbauerfirma damit beauftragt das Instrument auszureinigen und verschlissene Teile zu ersetzten.
Da die Orgel bei dieser Maßnahme fast komplett zerlegt werden muss, fällt diese für ca. 3-4 Wochen aus. Geplant ist das Ganze für den Herbst 2018.
Die Orgelreinigung und Überholung kostet um die 20.000,- Euro. Der Kirchbauverein beteiligt sich mit 10.000,00 Euro, als Zuschuss von der Landeskirche erhalten wir 2.000,00 Euro. Die restlichen 8.000,00 Euro trägt unsere Kirchengemeinde.

Wenn Ihnen unsere Orgel am Herzen liegt und Sie uns bei der Finanzierung unterstützen möchten freuen wir uns über jede Spende. Jeder Euro zählt.

Sparkasse Vorderpfalz,

IBAN:DE17 5455 0010 5001 1210 44

KG Edigheim,  Vermerk: Renovierung Orgel

Ihre Protestantische Kirchengemeinde Lu-Edigheim

   

Tageslosung  

Donnerstag, 15. November 2018
Der HERR ist seines Volkes Stärke.
Gott sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus!
   

Gemeindebrief  

Nordlicht 24

Den aktuellen Gemeindebrief können Sie sich hier runterladen.

Viel Spaß beim Lesen!!!

   

Pfingstweide Zeitung  

Logo Pfingstweide Zeitung

Die aktuelle Pfingstweide Zeitung können Sie sich hier runterladen.

Viel Spaß beim lesen!!!

   

Login  

   
© Region Ludwigshafen Nord 2018